Kurzreise im Kopf

© Matthias Zabanski

Machen Sie es sich in einem ruhigen Raum gemütlich. Atmen Sie für ein paar Minuten konzentriert ein und aus. Nun stellen Sie sich einen Ort vor, mit dem Sie schöne Erinnerungen verbinden. Was riechen Sie? Den schweren Duft von Rosen an einem schwülen Sommertag? Knackig kühle Herbstluft? Frisch gebackenes, noch warmes Brot? Was hören Sie? Saugen Sie Farben und Formen, die Sie in Ihrer Vorstellung umgeben, in sich auf. Konzentrieren Sie sich auf angenehme Sinnesreize: die sanfte Berührung eines Windhauchs; weiches, kühles Gras, das Ihre nackten Füße kitzelt; den salzigen Geruch und den rhythmischen Wellenschlag des Meeres. Schleichen sich unangenehme Gedanken ein, lassen Sie diese zu und lösen Sie sich dann behutsam von ihnen, um zu der von Ihnen geschaffenen Welt zurückzukehren.

TIPP: Wenn Sie möchten, nehmen Sie ein besonders schönes Bild in sich auf und geben Sie diesem Bild die Unterschrift „Ruhe“. Wann immer Sie möchten, können Sie dieses Ruhebild abrufen.

Quelle: StressHelfer

Foto: Matthias Zabanski

Leave a Comment

*